Beruflicher Werdegang und Lebenslauf

Geburtsdatum und -ort -
18. Juli 1961, Rheine
Studium, Examen -
Politikwissenschaften, Publizistikwissenschaften
sowie Neuere und Mittlere Geschichte
1980-1983 Münster
1983-1987 Mainz, Abschluss Magister Artium
1992-1994 Mainz, Abschluss Promotion Dr. phil.
Journalistische Tätigkeit -
1984-1987 ZDF, Redaktion heute-journal
1987-1992 Verlagsgruppe Deutscher
Wirtschaftsdienst, Köln, Chefredaktion und
Produktmanager
seit 1994: selbständig, Veröffentlichungen
in diversen Fach- und Publikumszeitschriften
Erstellen und Verfassen von Broschüren für Unternehmen und Institutionen
Lektorat wissenschaftlicher Studien für Unternehmen
Pressearbeit für Unternehmen und Verbände
Publizistische Tätigkeit -
Zahlreiche Aufsatzpublikationen zu den Themenbereichen Gesundheit (Selbsthilfe, Allergien), Umwelt (Umweltverhalten in Unternehmen, Umweltpolitik), Kinder / Jugend, Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Sponsoring, Kommunalpolitik und zum demografischen Wandel.

Elf Buchpublikationen seit 1992

  • Vom Ich zum Wir
    Selbsthilfegruppen finden, gründen, führen
    (Trias 1992)
  • Die verharmloste Allergie - Heuschnupfen
    (3. Auflage, Kreuz 1995)
  • Krank in den eigenen vier Wänden- Hausallergien" (Kreuz 1996)
  • Umweltverhalten im Unternehmensbereich -
    Einflüsse von außen und Reaktionen im
    Wirkungsgeflecht (Shaker 1996)
  • Umweltpolitik - Themen, Funktionen und Zuständigkeiten
    (Olzog 1997)
  • Politik für die nächste Generation
    Kinder-, Jugend- und Familienpolitik in Deutschland
    (Olzog 1999)
  • Selbsthilfe in Bewegung
    Auf dem Weg zum erfolgreichen Patienten
    (Lambertus 2000)
  • Umweltpolitik - Themen · Probleme · Perspektiven
    (Olzog 2002 und 2004)
  • Ehre allein - das reicht nicht mehr - Zur Zukunft des freiwilligen Ehrenamtes in Deutschland. (Lambertus 2002)
  • Weniger, Bunter, Älter -Wie der demografische Wandel Deutschland verändert - Den Weg zur Multiminoritätengesellschaft aktiv gestalten. (Olzog 2006; Sonderauflage 2007)
  • Weniger, Bunter, Älter - Den demografischen Wandel aktiv gestalten. 2. aktualisierte und überarbeitete Auflage, Olzog 2011.

Langjährige Herausgeber- und Autorentätigkeit zur Kommunalpolitik.

Vortrags- und Seminartätigkeit -
Zahlreiche Vorträge und Seminare in Deutschland zu den publizierten Themenkreisen, u. a. im Auftrag von Kommunen, Unternehmen, Stiftungen, Banken und Verbänden.
Moderation -
Workshops, Konferenzen, Symposien, Veranstaltungen aller Art
Beratung -
seit 2001 Kindernetzwerk Aschaffenburg, seit 2004 Bertelsmann Stiftung, 2010-2013 Bundesregierung im Beirat "Jungenpolitik", seit 2017 Strategieberater des Kreises Minden-Lübbecke; darüber hinaus verschiedene Kommunen, Verbände, Unternehmen und Institutionen
Ehrenamtliche Aktivitäten -
Mehrere ehrenamtliche Funktionen in Verbänden,
Vereinen und Institutionen; u. a. von 1994 - 2009 Mitglied des Rates der Stadt Bergheim; von 1999 - 2009 Ortsvorsteher des Bergheimer Stadtteils Ahe; von 2004 - 2009 Mitglied des Kreistages des Rhein-Erft-Kreises
Zusatzqualifikationen -

NLP-Master-Practioner

Zertifizierung als Demografie-, Bildungs- und Integrationstrainer der Bertelsmann Stiftung